• Reparieren lohnt nicht
    Kabarett
    Reparieren lohnt nicht
    Sa., 18. November 2017
    Einlass: 19:00 Uhr
    Beginn: 20:00 Uhr

Reparieren lohnt nicht

Andy Sauerwein

Defekte Toaster, die man nur noch als Ballmaschine benutzen kann. Durchgedrehte Waschmaschinen, die als Rüttelmaschinen auf dem Bau arbeiten. Autos, die mit Sensoren vollgestopft nur einen einzigen Zweck haben – möglichst bald kaputt zu gehen.

Sauerwein spricht die Themen der Zeit an: Nachhaltigkeit, Ernährung, Generation-Smartphone. Mit humorvollem Blick und viel Ironie legt er den Finger auf die Wunden unserer Zeit, reißt sie auf und spuckt hinein. Er erzählt, warum er vom Kreuzfahrtschiff geflogen ist, weshalb Veganer auch kein Huhn essen (ist Ei drin), warum unsere Produkte immer schneller kaputt gehen müssen und wieso ein defekter Drucker für den Afrikaner im Asylheim verantwortlich ist. Kein Gefälligkeits-Kabarett, denn: Sauerwein hat eine Meinung.

Andy Sauerwein gehört zu den besten Musikern in der Kleinkunst-Szene. Ein ganzes Orchester bringt er gleich mit: Klavier, Keyboard, Schlagzeug, Gesang – gleichzeitig von einem einzigen Mann gespielt. In seinem vierten Kabarett-Programm beweist er seine ganze musikalische Vielfalt. Locker plaudernd sitzt er am Klavier, überzeugt mit hintergründigem Humor, lässt eine komplette Kapelle erklingen und stampft dabei Rhythmen, die unter die Haut gehen und im Kopf bleiben.Ein Abend mit Andy Sauerwein ist Intelligenz zum Mitklatschen. Jetzt mit 50% mehr Inhalt

Status findet statt
Genre Kabarett
Beginn Sa., 18. November 2017
20:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr
Eintritt 17 EUR
Online-Ticket Zum Ticketshop
Vorverkauf Buchhandlung Stritter (Gymnasiumstraße 37)
Heilbronn Tourist (Marktplatz 11)

Hinweis für Kulturkeller-Fördermitglieder: Tickets für diese Veranstaltung kosten 15 EUR. Bitte kaufen Sie Ihre Tickets zum regulären Preis - der Rabatt wird an der Kasse unter Vorlage Ihres Mitgliedsausweises erstattet.

Vorschau

Bilder

zum Vergrößern anklicken

Ansprechpartner

Ruth Weipert

Stellvertretende Vorsitzende
Als Gründungsmitglied und Leiterin des Ensembles ist sie die gute Seele des Kulturkellers,Bei Eigenproduktionen und szenischen Lesungen steht sie auch regelmäßig auf der Bühne und bereichert unser Programm.